Expertengremium Arbeitszeitanalyse beim Niedersächsischen Kultusministerium

Thema: Einbringen der Studienergebnisse der Kooperationsstelle in das Expertengremium Arbeitszeitanalyse zur Neuregelung der Arbeitszeit von Lehrkräften und Schulleitungen an niedersächsischen Schulen.

Ziel: Das Gremium sollte ein transparentes Standardverfahren entwickeln, mit dem in regelmäßigen Abständen die arbeitszeitlichen Regelungen für Lehrkräfte und ihre Wirkungen überprüft werden können. Außerdem sollten Empfehlungen zur Neuregelung der Arbeitszeit von Lehrkräften und Schulleitungen an niedersächsischen Schulen entwickelt werden.

Aktuelle Projektphase: Die Arbeit des Expertengremium Arbeitszeitanalyse ist abgeschlossen. Am 30. Oktober 2018 wurden die Empfehlungen des Gremiums mit der Vorstellung des Endberichts veröffentlicht.

Materialien: Zum Download...

Empfehlungen zur Entwicklung arbeitszeitrechtlicher Normen für Lehrerinnen und Lehrer sowie Schulleitungen an niedersächsischen Schulen

Das Niedersächsische Kultusministerium hat das Expertengremium Arbeitszeitanalyse mit der Erarbeitung von Empfehlungen beauftragt, um dem Urteil des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg vom 9. Juni 2015 Rechnung zu tragen.  Auftrag des Gremiums ist die Entwicklung von Vorschlägen zu Kriterien, Instrumenten und Verfahren für eine rechtssichere Bemessung und Bewertung der Arbeitszeit von Lehrkräften, Schulleiterinnen und Schulleitern. Dazu sollten die arbeitszeitrelevanten Tätigkeiten und Belastungen ermittelt und nach objektiven Kriterien bewertet werden. Auf dieser Grundlage sollte ein transparentes Standardverfahren entwickelt werden, mit dem in regelmäßigen Abständen die arbeitszeitlichen Regelungen für Lehrkräfte und ihre Wirkungen überprüft werden können. Das Gremium sollte zudem Vorschläge zur zukunftsorientierten Gestaltung der Arbeitszeit erarbeiten, die in der Arbeitszeitverordnung (Nds. ArbZVO-Schule) abgebildet werden können.

Das Gremium formulierte seine Empfehlungen nach ausgiebigen Beratungen in 30 Sitzungen zwischen Dezember 2016 und Oktober 2018 auf der Grundlage vorliegender aktueller empirischer Erhebungen und wissenschaftlicher Erkenntnisse. Das Expertengremium Arbeitszeitanalyse legte im November 2017 einen Zwischenbericht in Form eines Sachstandsberichts vor und veröffentlichte seine Empfehlungen mit der Vorstellung des Endberichts am 30. Otober 2018.