Evaluation des Bremer Rahmenkodex „Gute Arbeitsbedingungen an den Hochschulen“

Thema: Evaluation des Bremischen Rahmenkodex zu den „Vertragssituationen und Rahmenbedingungen von Beschäftigungen an den staatlichen Bremischen Hochschulen“

Ziel: Evaluation der Vertragssituation und der Rahmenbedingungen von Beschäftigten an staatlichen Bremischen Hochschulen

Aktuelle Projektphase: Startphase, Abstimmung des Evaluationskonzepts und des Fragebogens unter Beteiligung der Stakeholder an staatlichen Bremischen Hochschulen, Laufzeit 12-2021 bis 12-2022

Evaluation des Bremischen Rahmenkodex für „Gute Arbeitsbedingungen an den Hochschulen“

Die Senatorin für Wissenschaft und Häfen (SWH) der Freien Hansestadt Bremen hat im November 2016 gemeinsam mit den Leitungen und Interessenvertretungen der Beschäftigten der bremischen Hochschulen einen Rahmenkodex unterzeichnet, welcher den berechtigten Interessen des Personals an den Hochschulen an guten Beschäftigungsbedingungen angemessen Rechnung tragen soll. Der Rahmenkodex regelt vor allem die Ausgestaltung befristeter Arbeitsverhältnisse und die Beschäftigungsbedingungen.

Die Kooperationsstelle hat den Auftrag übernommen im Jahr 2022 den Stand der Umsetzung und der Wirkungen des Rahmenkodex zu evaluieren. Auf der Grundlage einer Anhörung der unterschiedlichen Anspruchsgruppen (Hochschulleitungen, Personalräte, Frauenbeauftragte, LaKOF, Schwerbehindertenbeauftragte, Gewerkschaften u.a.) an allen Bremer Hochschulen sollen Hinweise für die Weiterentwicklung des Rahmenkodexes gewonnen werden. Das Evaluationskonzept wurde unter Beteiligung aller Stakeholder entwickelt.

Partner

Verantwortlich

  • Kooperationsstelle Hochschulen und Gewerkschaften der Georg-August-Universität Göttingen