Netzwerktagung: Gute digitale Team- und Projektarbeit

Das Netzwerk der Kooperationsstellen Hochschulen und Gewerkschaften in Niedersachsen und Bremen richtet jährlich eine Jahrestagung aus. Dieses Jahr laden wir Sie an die Universität Göttingen ein.

Die Digitalisierung der Arbeit verändert auch die zunehmend wichtiger werdende Team­ und Projektarbeit. Mit internetbasierten kollaborativen Anwendungen und mobilen Endgeräten kön­nen Teammitglieder von jedem Ort und zu jeder Zeit arbeiten. Dies kann die Selbstorganisati­on von Teams erhöhen und die Vereinbarkeit von beruflicher und privater Zeit verbessern. Möglich wird aber auch eine steigende Überwachung und die Entgrenzung der Arbeitszeit, mit permanenter Erreichbarkeit und Dauerstress.

Wie die Zukunft der Teamarbeit aussehen wird, hängt nicht von der Technik ab, sondern von der Arbeitsgestaltung in den Unternehmen. Welche Ziele werden bei der Nutzung kollaborati­ver Anwendungen verfolgt? Welche Regelungen zur Arbeitszeit, über Ruhezeiten, die Nutzung der Geräte und Home­Office usw. werden getroffen? Welche Möglichkeiten der Beteiligung werden geschaffen?

Die Teilnehmenden der Tagung konnten sich auf der Grundlage erster Befunde und Erfahrungen mit der neuen Teamarbeit austauschen und konkrete Beispiele kennenlernen. Immer wieder ging es um eine menschenorientierte Arbeitsgestaltung und um zukunftsweisende betriebspolitische Regelungen. Gesucht wird ei­ne Verständigung über die Bedingungen für „gute digitale Team­ und Projektarbeit“ und über Leitlinien für deren Gestaltung.

Weitere Details finden Sie hier.

Details

um Uhr
bis um Uhr

Ort

Tagungs- und Veranstaltungshaus Alte Mensa

Universität Göttingen
Wilhelmsplatz 3
37073 Göttingen

Veranstalter

Kooperationsstelle Hochschulen und Gewerkschaften der Georg-August-Universität Göttingen

Universität Göttingen
Weender Landstraße 3
37073 Göttingen